Logo von thomas-daden.de

Start / Blog | Homecomputer | Events | Bildergalerie | Links | Impressum

Thomas Daden stellt sich vor ...

Berliner Schnauze die in Hessen lebt

Das Leben, die Stadt Berlin …
Ich habe das Licht der Welt 1970 in Berlin-Charlottenburg erblickt und bin dort aufgewachsen und zur Schule gegangen. Durch meine Arbeit habe ich dann mit 30 Jahren Berlin verlassen und bin nach Langen in Hessen gezogen.

Auch wenn ich schon viele Jahre nicht mehr in Berlin lebe und sich die Stadt immer mehr gewandelt hat, ist Berlin immer in meinem Herzen !

Die Ausbildung, die Arbeit …
Bei der Siemens AG habe ich eine Ausbildung zum Kommunikationselektroniker Fachrichtung Telekommunikationstechnik gemacht. Nach meiner Ausbildung bin ich in eine Abteilung gerutscht, die den Bereich der Bundespost/Telekom bediente. So habe habe ich EWSD (große Telefonanlagen) aufgebaut, war zeitweise im Bereich Übertragungstechnik tätig und habe drum herum eine Menge Montagearbeiten durchgeführt. Durch den Fall der Mauer kam es ,dass wir in den neuen Bundesländern auf Fernmontage gegangen sind. Dann gab es den ersten großen Auftrag wo ich als Monteur ein Center für die Deutsche Flugsicherung in Berlin - Tempelhof mit aufbauen durfte. Durch diese Tätigkeit kam es, dass ich immer mehr Arbeiten für die DFS durchführen durfte. Mit der Zeit gab es immer mehr Verantwortung, so dass ich eines Tages „Bauleiter“ war. Da sich das Geschäft stark gewandelt hat und Siemens sich immer mehr von Monteuren trennte und ich gerne im Bereich der Flugsicherungstechnik weiter arbeiten wollte, habe ich nach guten 13 Dienstjahren bei Siemens gekündigt um bei der AIRSYS ATM anzufangen. Der Wechsel zu meinem neuen Arbeitgeber gab auch den Ausschlag, dass ich Berlin verlassen habe und nach Langen in Hessen gezogen bin. Inzwischen hat sich die AIRSYS zu THALES gewandelt und ich bin weiterhin im Bereich Flugsicherungstechnik in ganz Deutschland unterwegs. Anfang des Jahres 2012 habe ich meinen Arbeitgeber gewechselt und arbeite nun bei der DFS Deutschen Flugsicherung.

Die Freizeit, meine Hobbys …

  • meine Lebensgefährtin
  • Spielkonsolen, Homecomputer & Videospielautomaten
  • Pen & Paper Rollenspiele (inzwischen nur noch als unregelmäßiger Sammler)
  • SciFi und Fantasy (Bücher, Filme & Hörspiele)
    • Perry Rhodan
    • John Sinclair
  • Walt Disney (Trick- und Animationsfilme)
  • Musik hören
  • Stand- & Ferngesteuerte Modelle (leider nur noch selten)

Meine persönliche Compterchronik…

  • Pac Man und der ATARI 2600
  • Commodore VC20 mit Datasette
  • Commodore C64 mit 5 ¼ Laufwerk
  • Commodore AMIGA 500 mit viel Schnick Schnack
  • Commodore Amiga 1000
  • Commodore Amiga 2000
  • Commodore AMIGA CD32
  • Commodore AMIGA CDTV (mit Tastatur & Umschalter auf A500 Modus)
  • Commodore AMIGA 3000 Desktop
  • Commodore AMIGA 3000 Tower mit viel Schnick Schnack
  • 286, 386, 486, Pentium, Pentium II, und und und, PC Duo Core
  • Mini Mac (Intel) mit OS X Lion
  • iMac (Intel Core 2 Duo) mit OS X Lion

Zu meinen Commodore Zeiten habe ich viel an Hardware gebastelt und in BASIC programmiert. Mit einem Kollegen aus meiner Ausbildung habe ich dann ein eigenes Mailboxprojekt (The Twilight Zone) gestartet. Anfangs lief die Mailbox auf einen Amiga 500 bei meinem Kollegen. Nachdem mein Kollege aus dem Projekt ausgestiegen ist und ich die Mailbox komplett übernommen habe, wurde die Box auf einem Amiga 1000 betrieben. Später aus Kostengründen (Schnittstellenkarten / Steckmodems) habe ich das System auf einen PC mit 486 Prozessor umgesiedelt. Hierzu habe ich mit einem Freund dann in Basic eine eigene Software geschrieben. Nachdem ich immer mehr auf Fernmontage gegangen bin, habe ich schweren Herzens das Projekt endgültig eingestellt. Nachdem ich beschlossen habe Berlin zu verlassen, habe ich mich von einem Großteil meiner Computersammlung getrennt. In der Berliner Mailboxszene und später im IRC habe ich das Pseudonym Giri benutzt. Nachdem ich einige Zeit nichts mehr im Bereich IRC oder Foren gemacht habe, musste ich feststellen, dass der Name Giri recht häufig genutzt wurde, so dass ich mir für das Onlinespiel Ogame ein neuen Namen, Mugg, zugelegt habe. Durch die Allianz TeFree aus dem Universum 16 habe ich mich viel um das Thema Foren und Webseiten beschäftigt. Gute 4 1/2 Jahre betreute ich das Allianzforum und div. andere kleine Projekte, die mit TeFree / Ogame zu tun hatten. Im Frühling 2009 bin ich über das C64 Emulatorprogramm Emu64 gestolpert. Dies war der Auslöser, dass ich mir wieder einen C64 besorgte. Inzwischen gibt es wieder ein paar Konsolen und Amiga's in meinem Leben ;). Es gibt scheinbar Dinge, die einen nicht loslassen. Neben dem Versuch meine eigene Webseite auf Vordermann zu bringen, unterstütze ich das Emu64 Projekt in Sachen Forum und Webspace. Ein weitere lieb gewonnenes Thema sind die HomeCon Treffen an der ich mich als Mitorganisator beteilige. Im Jahr 2012 bin ich dem Verein For Amusement Only e.V. beigetreten, denn Videospielautomaten haben für mich etwas Magisches … Ich bin zwar der Elektroniktyp, aber für Flipper und Elektro-Mechanische Spielmaschinen kann ich mich ebenfalls begeistern :-). Im Jahr 2014 war ich an der Vereinsgründung des Digital Retro Park in Offenbach beteiligt. Denn die Idee der Gründung eines Computermuseums im Rhein-Main-Gebiet wird immer noch verfolgt und soll realisiert werden.

Wo ich schon mal war …

Ich gehöre nicht zu dem Typ Weltenbummler, aber an dem einen oder anderen Ort war ich schon mal.

… Österreich
… Türkei
… Stellenbosch (nähe Kapstadt), Südafrika
… Gardenroute, Südafrika
… Florida, USA
… New York, USA
… Doha, Katar
… viele Orte in Deutschland

ueber_mich.txt · Zuletzt geändert: 2014/05/29 10:41 von Thomas Daden
 

Recent changes RSS feed Symbolbild für Impressum

Copyright 2009 - 2013 Thomas Daden